Neues aus dem Markt

04.01.2021 - 480,85 MWp PV-Zubau im November 2020

 
 

Im November 2020 sind Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von 480,85 MWp neu registriert worden. Dies gab die Bundesnetzagentur kürzlich bekannt. Damit liegt der Wert etwa 14,5 % über dem Oktober 2020 und deutlich über dem Vorjahreswert.

PV-Meldezahlen November 2019 bis November 2020 (nach Monaten)

Insgesamt verteilt sich der Zubau im November wie folgt auf die einzelnen Anlagensegmente:

  • Anlagen bis 10 kWp: 98,614 MWp
  • Anlagen > 10 kWp – 30 kWp: 27,518 MWp
  • Anlagen > 30 kWp – 100 kWp: 29,793 MWp
  • Anlagen > 100 kWp – 750 kWp: 118,382 MWp
  • Anlagen über 750 kWp: 206,542 MWp

Bis Ende November wurden 4.400 MWp neue PV-Anlagenleistung in 2020 registriert. Dies entspricht einem Plus von 24,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Photovoltaik-Zubau in Deutschland nach Größenklassen 2012-2020 (2020 nur Jan. – Nov.)

Die Degression der Einspeisevergütung beträgt im Januar 2021 aufgrund des hohen Zubaus 1,8 %. Die Vergütungssätze mit ohne Berücksichtigung der Direktvermarktung für PV-Anlagen ab 100 kWp finden Sie stets aktuell in den Übersichten des Bundesverbandes Solarwirtschaft.

Link: BSW-Übersicht „EEG - feste Einspeisevergütungen (Basis)“
Link: BSW-Übersicht „EEG - Vergütungsübersicht mit Erlösen aus Direktvermarktung“

Ab Februar werden die Vergütungen auf Basis des EEG 2021 ermittelt (wir berichteten). Details zu den Änderungen finden Sie in unserer Newsmeldung.